Eulenwelt
Eulensammlung
Eule des Monats
Jäger der Nacht
Europäische Eulen
Eulen der Welt
Eulenschutz
Mythologie
Kunst und Kultur
Musik
Redewendungen
Verse und Fabeln
Geschichten
Interessantes

Eulengärten
Fundeulen
Eulen als Logo
Eulenspiele
Eulenbücher
Eulenlinks
Sammlertreff
Eulen E-Cards
Downloads
Messageboard
Gästebuch
Newsletter
Stichwortsuche
Neues
 
Kontakt
Copyright
Impressum

Eulenfalter


Wenn man in Suchmaschinen unter dem Stichwort "Eulen" sucht, findet man nicht nur Vögel, sondern auch Schmetterlinge...

Die Eulen (Noctuidae) bilden eine Familie der Schmetterlinge. Es ist die artenreichste Familie, die im Grundbau bei aller Verschiedenheit des Äußeren sehr einheitlich und daher schwer aufzugliedern ist. Die Unterfamilien lassen sich tabellenmäßig oft nur nach den Jugendformen (und dem Genitalbau) gegeneinander abgrenzen.

Die Schmetterlinge der verschiedenen Arten weisen unterschiedliche Größen auf. Der Körper ist kräftig mit dichter Behaarung. Die Fühler sind meist borstenförmig und fein bewimpert. Der Vorderflügel ist länglich dreieckig mit Eulenzeichnung. Der Hinterflügel ist faltbar, manchmal bunt, zumeist aber unscheinbar, mit Mittelmond. Die Flügel sind in Ruhe dachförmig. Wie die Eulenvögel fliegen auch die Eulenschmetterlinge vorwiegend nachts oder in der Dämmerung, seltener am Tage. Viele Arten findet man an Lichtquellen.

Innerhalb der Familie der Eulen gibt es 14 Unterfamilien, 179 Gattungen mit 466 Arten in Mitteleuropa. In ganz Europa gibt es etwa 950 Arten.

Aus der Vielzahl der Arten der Eulenfalter kann ich nur wenige Namen nennen. Besonders schön finde ich Namen wie Kiefernsaateule, Braune Primeleule, Große Heidelbeereule, Gespensteule, Gemüseeulen, Nierenmakeleule, Nelkeneule, Schilfeulen, Zapfeneule, Dreizackeule, Holzeulen, Borkeneulen, Felseneulen, Mordraupeneule, Herbsteulen, Ligustereule, Pfeileule, Flechteneulen, Pyramideneulen, Achateule, Trapezeule, Ziegeleule, Graseulen, Grüneule, Malachiteule, Sumpfgraseule, Strandhafereule, Staubeulen, Heidekrauteulchen, Silbereulchen, Kahnspinnereulen, Goldeule, Gammaeule, Messingeule, Münzeneule, Braune Tageule, Sicheleule, Seideneulchen, Samteule, Schnabeleulen..... Die Liste ließe sich noch beliebig lange fortsetzen !


(Alle 3 Fotos lassen sich durch Anklicken vergrößern )

Die Fotos zeigen den Eulenfalter (Owl Butterfly, Caligo memnon). Seine Raupen leben in den Rippen der Blättern der Bananestaude und ernähren sich von diesen. Da sie außerdem wie abgestorbene Bananenblätter gefärbt sind, wird der Schmetterling auch Bananenfalter genannt. Der Eulenfalter, der in den Tieflandregenwäldern Süd- und Mittelamerikas heimisch ist, gehört mit einer Spannweite von ca. 15 cm zu den größten Schmetterlingsarten. Auf der Oberseite schillert er bläulich. Die "Augen" auf der Unterseite der Flügel dienen zur Abschreckung von Fressfeinden.

Daneben gibt es dann noch die Familie der Eulenspinner (Thyatiridae). Diese sind eulenartig, weisen jedoch mehr Gemeinsamkeiten mit anderen Familien der Schmetterlinge auf als mit der Familie der Eulen. Zu den Eulenspinnern gehören z.B. die Roseneule und die Or-Eule.

Bei Interesse findet ihre eine schöne Übersicht über die Schmetterlingsfamilie hier

nach oben